Viele schnelle Sprints und Preise für jeden Vierbeiner

Neue Osnabrücker Zeitung, von 1996

Buchstäblich in Windeseile rannten 108 Tiere beim Windhundrennen auf der 480 Meter langen Bahn des Osnabrücker Windhundrennvereins in Ostercappeln-Schwagstorf, der inzwischen 20 jähre besteht. An den Start gingen Afghanen, Whippet, Barsoi, Magyar-Agar, Saluki und riesige Irische Wolfshunde (Foto), die größten Hunde überhaupt. Der schnellste von den drei gestarteten Tieren erreichte das Ziel in 41,82 Sekunden.

Das schnellste Tier aller gestarteten Rassen war ein Magyar-Agar. Er legte die 480 Meter in 29,8 Sekunden zurück. An der Ausstellung waren sogar 121 Windhunde aus zwölf Rassen beteiligt, die bei den vielen Besuchern auf großes Interesse stießen, jedes Tier erhielt einen Preis, auch wenn es nichtzu den Siegern gehörte. Foto: Hermann Pentermann